Logo Der fette Kater (c)

Die Autorin und der Autor mit ihrem Verlag

Blume als Sinnbild für Autorinnen und AutorenIn der Funktion eines Autors stellt man sich vielen Herausforderungen bis zur Veröffentlichung. Man liest Texte, erhält Tipps zum Schreiben und investiert Arbeit und Freude in ein Manuskript, das mit viel Kunstfertigkeit zu einem Buch geschliffen wurde – und das man an unseren Verlag überreicht.

Nicht nur bekannte Gesichter, auch bisher unveröffentlichte Autoren werden in unserem Verlag mit einem Lächeln empfangen. Unsere Mitarbeiter melden sich nach gründlichem Lesen und der genauen Erwägung aller Einflussfaktoren in angemessener Weise bei allen Autorinnen und Schriftstellern. Meist vergeht einige Zeit bis ein Werk durchgearbeitet ist. Jeder Mensch, der schreibt, verlegt oder vertreibt, verdient gute Umgangsformen und jeder gut ausgearbeitete Text ist wertvoll.

Alle die schreiben treffen in unseren Verlegern auf das Verständnis von Romanautoren, Prosaisten, Wissenschaftlern, die ihre Bereiche vertreten, wie zum Beispiel Romane, Philosophie, Romantik, Fantasy, Wissenschaft, Geschichten und Erzählungen, Historisches, Humoriges und Verspieltes, Kriminalromane und viele mehr ...

Die Vernetzung unseres Verlags mit Übersetzerinnen und Übersetzern, die komplette Bücher aus dem Deutschen in ihre Muttersprache übertragen, Filmproduktionen, in der unsere Geschäftsführung früher als CEO fungiert hat und Mediengesellschaften, wie Zeitungen und Fernsehanstalten, zu denen wir gute Verbindungen pflegen.   
Nicht zuletzt finden im Raum Graz, in Kooperation mit unseren Autoren und verschiedenen Cafés Lesungen statt, die Lust auf mehr Bücher machen.

Doch leben wir nicht nur für Bücher, sondern auch für die Menschen, die mit ihnen arbeiten.

Fusszeile